Praxis für schamanische Energiearbeit

Rao Noma
"Wir sind Kerzen, die durch eine großartige Flamme zum Leuchten gebracht werden. Der Hauch des Lebens löscht uns nicht aus; er bringt uns nur dazu noch stärker zu leuchten. Hier, im Tempel der Liebe, gibt es weder ein Kerzenflackern noch Rauch. Wir erfüllen unsere natürliche Bestimmung, indem wir die Wärme und das Licht der Liebe zum Leben erwecken. Wir tanzen, obwohl wir Stille sind. Wir sind entflammt, verbrennen aber nicht."

- Rumi

Über mich

IMG-20211107-WA0005.jpg

 

Geboren wurde ich im Jahr 1992 im kleinen, aber von natürlicher Schönheit gefüllten Litauen. Ich wuchs in Litauen auf, um mich für die Welt(en) einzusetzen. Ich erinnere mich, dass ich schon als Kind das Gefühl hatte, anders als andere zu sein. Es war ein merkwürdiges Gefühl, aber es gab mir auch Kraft. Nach einigen Jahren konnte ich herausfinden, woher dieses Gefühl kommt und welche Bedeutung dies hat. Ich erkannte, dass in mir ein Licht brennt, das so stark aus meinem Herzen leuchtet, dass es fähig ist, die Herzen anderer Menschen zu berühren. Alle tragen dieses Licht in sich, aber nicht jeder lässt es leuchten. Ich fühlte mich besonders, da ich etwas derart Kostbares gefunden hatte, das viele Menschen um mich herum noch immer suchen. Ab diesen Moment wollte ich anderen helfen das Licht in sich selbst zu finden.

Obwohl ich noch nie dort war, fühle ich eine tiefe Verbundenheit mit dem Himalaya. Meine Persönlichkeit und meine Weltsicht sind geprägt von tibetisch-buddhistischer Kosmologie und indisch-yogischen Traditionen, sodass ich ihre Lehren nicht nur mental, sondern auch mit meinem Herzen verstehe. Während meines Astrophysik-Studiums an der Vilnius Universität erkannte ich nach drei Semestern, dass sich die Wissenschaft und die Spiritualität nicht im Gegensatz zueinander stehen, sondern zu den selben Ergebnissen kommen. Es unterscheiden sich lediglich die Wege: der eine schaut nach außen, der andere nach innen. Im Studium lernte ich viel über das, was Buddha bereits vor tausenden Jahren predigte. Ich erkannte, dass die Fragen, die ich mir selber über unsere Welt stellte, schneller beantwortet werden können, wenn wir nach innen schauen. Dies war der entscheidende Moment, in dem ich begann, bewusst dem Weg nach innen zu folgen.

Im Jahr 2014 war die Zeit reif, um meine Flügel auszubreiten und in die Welt zu fliegen. Es war an der Zeit, neue Menschen und Kulturen kennen zu lernen, von anderen wichtigen Weltanschauungen zu erfahren und von diesen zu lernen. Ich lebte in spirituellen Gemeinschaften und besuchte zahlreiche spirituelle Seminare und Workshops. Ich war auf der Suche nach etwas Bestimmten. Diese Suche war erfolgreich – denn dieses Bestimmte war der peruanische Schamanismus. Ich transformierte mich erneut, indem ich, wie bei einer Zwiebel, Schicht für Schicht, die mein Innerstes umgab, entfernte. Ich beschloss, meine Bestimmung zu leben – als Heilerin und Helferin. In 2019 habe ich die Praxis für schamanische Energiearbeit eröffnet und angefangen Energiearbeit unter der Name Rao Noma auszuüben – dies ist der Name, den mein schamanischer Lehrer am Anfang meiner dreijährigen schamanischen Ausbildungszeit von den Lichtwesen für mich erhielt.

Rao Noma – die Medizinfrau.

"Rao Noma – schamanische Reise"

www.rao-noma.com

 

Kontaktiere mich!

+49 1578 4943416

rao-noma@posteo.de

DE- 79410 Badenweiler